Training Aktive

Dienstag und Donnerstag

20.00-22.00 Uhr


Training Jungschwinger

Dienstag und Donnerstag

18.30-20.00 Uhr

130783
 
 
 

NEWS

 


Urner Kantonaler Nachwuchsschwingertag in Schattdorf 


Vier Auszeichnungen für Küssnachter Jungschwinger


Die Schwingfestsaison 2018 neigt sich auch bei den Jungschwingern langsam dem Ende entgegen. Am letzten Sonntag folgten 11 Jungschwinger des Schwingklub Küssnacht der Einladung ins Urnerland und kämpften um den begehrten Eichenzweig. Das Wetter spielte ebenfalls mit und es herrschten ideale Wettkampfbedingungen. 


Zum Ehrentag der Urner Jungschwinger waren nicht weniger als 203 Teilnehmer gemeldet. Auch der Schwingklub war als Gastklub mit 11 topmotivierten Jungschwingern vor Ort und durfte sich am Schluss über 4 Auszeichnungen freuen. 


Knüsel Noe beginnt fulminant 

Gleich mit 2 Siegen startete Knüsel Noe seinen Wettkampf und lag nach dem Anschwingen in den vordersten Rängen der Zwischenrangliste in der Kategorie E (Jg. 2009/10). Nach einem Gestellten und zwei Niederlagen verlor er etwas an Terrain und es musste also im letzten Gang ein Sieg her, damit es für die begehrte Auszeichnung reicht. Mit einem Plattwurf löste Noe dies Aufgabe souverän und klassierte sich im 9. Schlussrang. 


Lustenberger Julian mit Startschwierigkeiten 

In der Kategorie D (Jg. 2007/08) erwischte Lustenberger Julian mit zwei schnellen Niederlagen einen schwachen Start in seinen Wettkampf. Vom Ehrgeiz getrieben besiegte er aber die restlichen 4 Gegner souverän und konnte sich am Schluss im aussgezeichneten 8. Schlussrang klassieren.  


Sidler Samuel ein sicherer Wert 

Einmal mehr in dieser Saison vermochte sich Sidler Samuel, ebenfalls in der Kategorie D, unter die Auszeichnungsgewinner zu reihen. Er beendete seinen Wettkampf mit 3 Siegen und 3 Niederlagen im 12. Rang und holte eine weitere Auszeichnung in seiner noch jungen Schwingerkarriere. 


Hess Ramon mit drei Plattwürfen 

In der Kategorie C (Jg. 2005/06) erwischte Hess Ramon mit zwei Niederlagen ebenfalls einen schlechten Tag. In den verbleibenden 4 Kämpfen konnte er sich aber nebst einer weiteren Niederlage noch dreimal die Maximalnote 10 notieren lassen und freute sich schliesslich über Rang 10 in der Schlussrangliste. Ganz knapp hinter der Auszeichnung klassierte sich Pfruner Adrian mit ebenfalls 3 Siegen und 3 Niederlagen.  


Über Pfingsten mussten die Jungschwinger doppelt ran


Am Pfingstwochenende standen die Jungschwinger vom Schwingklub Küssnacht gleich zweimal im Einsatz. 


pd. Am Pfingstsamstag reisten die Jungschwinger nach Beckenried. In der Kategorie C konnten zwei Jungschwinger überzeugen. Samuel Sidler aus Immensee konnte nach zwei Startniederlagen den Hebel umdrehen und die restlichen vier Gänge für sich entscheiden. Er klassierte sich mit 57.00 Punkten im hervorragenden 6. Schlussrang. Ebenfalls zu einer Auszeichnung reichte es Julian Lustenberger aus Udligenswil. Drei Gewonnene, ein Gestellter und zwei Niederlagen ergaben den 12. Schlussrang mit 55.50 Punkten. 


Auf nach Galgenen 

Zwei Tage später, am Pfingstmontag, stand bereits das nächste Schwingfest in Galgenen an. Da konnten ebenfalls zwei Jungschwinger den Zweig gewinnen. Ramon Hess aus Meierskappel überzeugte mit vier gewonnenen und zwei verlorenen Gängen. Er klassierte sich im 10. Schlussrang mit 56.25 Punkten. 

Samuel Sidler konnte gleich an die Leistung von Beckenried anknüpfen und gewann seinen zweiten Zweig an diesem Wochenende. Mit drei Siegen und drei Niederlagen klassierte er sich im 12. Schlussrang mit 55.75 Punkten. Dies ist zugleich auch schon die fünfte Auszeichnung am fünften Schwingfest in diesem Jahr.


Samuel Sidler (blaues Hemd) konnte an einem Wochenende gleich zwei Zweige erkämpfen.




Schwyzer Kantonales Schwingfest in Sattel

 

Marcel Arnold holt sich den Kranz

 

Bei herrlichem Festwetter fand am vergangenen Sonntag in Sattel das 95. Schwyzer Kantonale Schwing- und Älplerfest statt. Sieger wurde Marcel Mathis aus Büren NW der im Schlussgang Mike Müllestein Steinen 10 Sekunden vor Gangende bezwingen konnte. Das Fest stand ganz im Zeichen von Martin Grab, der das letzte Schwingfest seiner grossartigen Schwingerkarriere bestritt und am Schluss seinen 125. Kranzgewinn feiern konnte. Auch die Küssnachter zeigten einen guten Wettkampf und durften sich am Ende über den Kranzgewinn von Marcel Arnold freuen.

 

4500 Zuschauer fanden den Weg nach Sattel und sorgten am Ehrentag der Schwyzer Schwinger für eine würdige Kulisse. Im 242 köpfigen Teilnehmerfeld standen ebenfalls 13 Schwinger vom Schwingklub Küssnacht im Einsatz. Nach dem fünten Gang durften sich noch drei Küssnachter Hoffnung auf den Kranzgewinn machen. Das bedeutete aber gleichzeitig, dass der letzte Gang siegreich gestaltet werden musste. Der junge Christian Forster griff mit dem Westschweizer Gast Johann Borcard zusammen. Nach guter Gegenwehr musste er schliesslich den Sieg seinem Gegner überlassen. Reto Waser bestritt seinen sechsten Gang mit dem Luzerner Damian Stöckli. Trotz Vorteilen für Waser endete dieser Gang gestellt und somit war auch der angestrebte Kranzgewinn ausser Reichweite.

 

Marcel Arnold gegen Martin Grab

So hiess die Paarung für den zweiten Gang. Nach einem blitzschnell ausgeführten Übersprung von Marcel Arnold kam Grab in arge Bedrängnis und es hätte nicht viel für eine Sensation zu Gunsten des Küssnachters gefehlt. Schliesslich siegte doch die Routine und Grab verliess den Platz als Sieger. Arnold liess sich aber durch diese Niederlage nicht aus dem Konzept bringen und gewann die zwei folgenden Duelle souverän. Nach der Niederlage im fünften Gang musste aber im letzten Gang ein Sieg her um zum zweiten Mal in seiner Karriere vor die Ehrendame treten zu können. Dies gelang ihm mit dem ungefährdeten Sieg über Valentin Käslin und so durfte sich Marcel Arnold über den tollen Rang 5j freuen.

 

Betschart und Zimmermann noch ohne Kranz

Der junge Kranzschwinger Patrick Betschart aus Immensee konnte für einmal nicht ganz überzeugen und verpasste, trotz solider Leistung, den angestrebten Kranz. Daniel Zimmermann, Weggis scheint sich von seiner letztjährigen Knieverletzung erholt zu haben und tastet sich ebenfalls wieder langsam in Kranznähe.


 


Schwyzer Kantonaler Jungschwingertag Muotathal


4 Zweige für Küssnachter Jungschwinger


Zum Auftakt in die Freiluftsaison 2018 traten am 07. Mai, 196 Jungschwinger am Schwyzer Kant. Jungschwingertag in Muotatahl an. Davon waren auch 15 Jungschwinger vom Schwingklub Küssnacht vertreten.

 

In der Kategorie C, Jahrgang 05/06 erschwang sich Ramon Hess aus Meierskappel mit 3 Siegen und 3 Niederlagen 55.25 Punkte den begehrten Doppelzweig.

In der Kategorie D, Jahrgang 07/08 konnten 2 Jungschwinger überzeugen. Julian Lustenberger aus Udligenswil klassierte sich im hervorragenden 4. Schlussrang, mit einer Punktzahl von 57.50. Er gewann 5 Gänge und musste sich nur dem späteren Sieger geschlagen geben.
Ebenso freuen durfte sich Samuel Sidler aus Immensee. Mit 3 Gewonnen 1 Gestellten und 2 Niederlagen klassierte er sich mit einer Punktzahl von 55.75 im 10. Schlussrang.

In der jüngsten Kategorie E, Jahrgang 09/10 durfte sich Noe Knüsel aus Greppen freuen. So erkämpfte er sich gleich an seinem ersten Schwingfest den ersten Zweig seiner Karriere. Mit 4 Siegen und 2 Niederlagen und der Punktzahl von 56.50 klassierte er sich im 7. Schlussrang.

 

Hallenbuebe-Schwinget Küssnacht


Samuel Sidler im Schlussgang


Am Sonntag, 4. März 2018 konnte in der Küssnachter Schwinghalle das bereits zur Tradition gewordene Hallenbuebeschwinget unter der neuen Leitung des OK-Präsidenten Patrik Waser zum 17. Mal ausgetragen werden. Für die 69 angetretenen Jungschwinger aus dem Kanton Schwyz und dem Zuger Gastklub Cham Ennetsee war dieser Hallenbuebe-Schwinget ein erster Formtest nach dem Wintertraining. Viele Interessierte verfolgten die spanenden und hochstehenden Zweikämpfe ihrer Sprösslinge im Sägemehl. Natürlich stand für die Jungschwinger das Mitmachen im Vordergrund, was aber nicht zu bedeuten hatte, dass sich jemand freiwillig geschlagen gab. 

In der Kategorie A (Jg. 2002/03) gewann Bruno Suter (Rickenbach) in einem spannenden Schlusssgang gegen seinen Klubkameraden Florian Lustenberger (Rickenbach). 

In der Kategorie B (Jg. 2004/05) sicherte sich Fabian Krieg (Buttikon) im Schlussgang gegen Levin Imhof (Muotathal) nach kurzer Gangdauer den Festsieg. 

Im Schlussgang in der Kategorie C (Jg. 2006/07/08) siegte Benno Heinzer Goldau gegen den Küssnachter Samuel Sidler im ersten Zug. 

Bei der Rangverkündigung erhielt jeder Teilnehmer eine schöne Einheitsgabe als Erinnerung. Der Schwingklub Küssnacht bedankt sich beim zahlreich erschienenen Publikum und hofft, es im nächsten Jahr erneut zu begrüssen.


Arnold und Zimmermann heissen

die neuen Klubmeister

 

Am Samstag, 3. März traten die Aktiv- und Jungschwinger des Schwingklubs Küssnacht zum Wettkampf an, um den Klubmeister 2018 zu küren. Am Ende entschied ein Viertelpunkt. 

Die spannende Frage ob Daniel Zimmermann seinen Titel würde verteidigen können, erfuhr bereits im ersten Gang eine überraschende Wendung, denn er verlor sein Startduell gegen Marcel Arnold. Danach entschied Zimmermann alle vier weiteren Durchgänge für sich und qualifizierte sich damit für den Schlussgang. Auch Arnold gewann all seine weiteren Duelle und qualifizierte sich ebenfalls für den Schlussgang. Wie bereits im ersten Gang standen sich dort also Daniel Zimmermann und Marcel Arnold wieder gegenüber. Im auf 12 Minuten angesetzten Schlussgang liess Daniel Zimmermann nichts anbrennen und gewann mit dem ersten Zug. Trotzdem konnte sich Marcel Arnold mit einem Viertelpunkt Vorsprung zum ersten Mal als Klubmeister ausrufen lassen. 

Zimmermann bester Jungschwinger 

Silvan Zimmermann mit Jahrgang 2003 wurde bei den Jungschwingern seiner Favoritenrolle gerecht und gewann alle sechs Durchgänge. Im Schlussgang stand ihm Fabian Imgrüth, den er bereits im ersten Durchgang bezwungen hatte, gegenüber. Zimmermann liess nichts anbrennen, gewann den Schlussgang souverän und konnte sich erstmals als Klubmeister bei den Jungschwingern ausrufen lassen. 

Der diesjährige Klubschwinget war ein gelungener Anlass und wird vor allem bei den Jungschwingern, die zum ersten Mal einen Ernstwettkampf bestritten und tatkräftig von der ganzen Familie unterstützt wurden, in bester Erinnerung bleiben. 

Ebenfalls zufrieden zeigte sich OK-Präsident Patrik Waser, der erstmals dem OK vorstand

Marcel Arnold (l.) und Silvan Zimmermann schwangen am Küssnachter Klubschwinget obenaus.


Jungschwingerlager 2017 im Melchtal 

weiterlesen

Schwyzer Kantonaler Jungschwingertag Ingenbohl 2017  

weiterlesen

Zuger Kantonales 2018: Erster Kranzgewinn für Marcel Arnold

weiterlesen

Seetaler Jungschwingertag 2017: Vier Auszeichnungen für Jungschwinger 

weiterlesen…

Abendschwinget 2017: Mike Müllestein gewinnt Rind „Anita“

weiterlesen…

Topergebnis für Marcel Arnold am Hallenschwinget Sarnen 2017

weiterlesen…

Hallenbuebeschwinget Küssnacht 2017:

Willkommene Standortbestimmung für Schwyzer Jungschwinger

weiterlesen...

Daniel Zimmermann und Silvan Stalder heissen die neuen Klubmeister 2017

weiterlesen…

Generalversammlung 2016 Schwingklub Küssnacht

weiterlesen…

Herbstschwinget Siebnen: Rücktritt von Pirmin Diener und Pirmin Küttel

weiterlesen…

ISV in Andermatt: Patrick Betschart und Michael Stutzer mit Auszeichnung

weiterlesen…

Starke Leistung von Daniel Zimmermann am Urnerboden Schwinget

weiterlesen…

Fricktaler Abendschwinget: Erster Sieg für Pirmin Küttel

weiterlesen…

Stoos-Schwinget: Primin Küttel zeigt eine solide Leistung

weiterlesen…

Schwyzer Kant. Schindellegi: Reto Waser knapp am Kranz vorbei

weiterlesen…

Reto Nötzli heisst der Sieger am 8. Abendschwinget Küssnacht

weiterlesen…

 

Kranzgewinn für Pirmin Küttel am Zuger Kantonalen 2016 in Hünenberg 

weiterlesen…

Urner Jungschwinget Altdorf:

5 Auszeichnungen für die Jungschwinger vom Schwingklub Küssnacht

weiterlesen…

Spitzenplatz für Sepp Märchy am Muotathaler-Schwinget!

weiterlesen…   

Hallen-Nachwuchsschwinget 2016

Am Sonntag, 7. März 2016 fand in der Schwinghalle Küssnacht das traditionelle Hallen-Nachwuchsschwinget statt. Dieser seit Jahren vom Schwingklub Küssnacht organisierte Anlass ist für die Nachwuchsschwinger des Kantons Schwyz eine erste Standort-bestimmung und zugleich der Start in die neue Schwingsaison.

Gestartet wurde in den Kategorien A (2000/01), B (2002/03) und C (2004/05/06).

Auch die Küssnachter Nachwuchsschwinger zeigten einen guten Wettkampf und erzielten einige Auszeichungen. Julian Durrer erreichte in der Kategorie B einen Spitzenrang. 

4 Siege, 1 Gestellter und 1 Niederlage wies sein Notenblatt auf was zum ausgezeichneten 6. Schlussrang reichte. Die weiteren einheimischen Auszeichnungsgewinner waren 

Daniel Müller, Silvan Stalder und Fabian Imgrüth.


Die Kategoriensieger von links nach rechts: Bruno Suter, Rickenbach (Kat. B), Michael Gwerder, Brunnen (Kat. A) und Fabian Krieg, Buttikon (Kat. C)


Klubschwinget 2016

Bereits zum 17. Mal fand am Samstag, 6. März 2016 unser Klubschwinget in der Schwinghalle Küssnacht statt. Gestartet wurde um 13.00 Uhr mit einem Apéro für die Ehrenmitglieder bevor dann die Jung- und Aktivschwinger in die Hosen stiegen.

Den zahlreichen Zuschauern wurden attraktive Zweikämpfe gezeigt, wobei natürlich nicht immer mit letztem Einsatz gekämpft wurde. Kameradschaft und Gemütlichkeit war für einmal wichtiger als Sieg oder Niederlage.

Bei den Jungschwingern standen sich Fabio Strickler und Thomas Dober im Schlussgang gegenüber den Fabio bereits nach kurzer Kampfdauer für sich entscheiden konnte und somit erstmals Klubmeister wurde. Bei den Aktiven war Pirmin Küttel siegreich über Toni Diener und durfte sich ebenfalls erstmals als Klubmeister feiern lassen.

Der Schwingklub Küssnacht gratuliert allen Jungschwingern und Aktiven und wünscht Ihnen für die kommenden Saison viel Erfolg.


Die neuen Klubmeister des Schwingklub Küssnacht, Fabio Strickler und Primin Küttel.

Hans Pfrunder wird zum Ehrenmitglied des ISV geehrt

Grosse Ehre für Hans Pfrunder, den ehemaligen Präsidenten des Schwingklub Küssnacht. An der Delegiertenversammlung des Innerschweizerischen Schwingerverbandes vom Samstag, 5. Februar 2016 in der Mehrzweckhalle in Rothenthurm, durfte Hans für sein überaus grosses und überdurchschnittliches Engagement in der Schwingersache die verdiente Ehrenmitgliedschaft in Empfang nehmen.

Der Schwingklub Küssnacht gratuliert recht herzlich zu dieser aussergewöhnlichen Ehrung und ist stolz, mit Hans Pfrunder einen grossen Funktionär und "Chrampfer" in seinen eigenen Reihen zu wissen.

 

Die beiden neuen Ehrenmitglieder des ISV Hans Pfrunder und Hansueli Wyss umrahmt von zwei hübschen Ehrendamen.





 

Sichtlich gerührt bedankt sich Hans Pfrunder für seine Ernennung zum Ehrenmitglied.

Trainingsbeginn der Jungschwinger

Anfangs Januar begannen die Jungschwinger wieder mit dem Training.

18 aufgestellte Jungschwinger im Alter zwischen 8 und 15 Jahren fanden den Weg in die Schwinghalle. Betreut durch die drei Jungschwingerleiter Dominik Betschart, Daniel Greter und Patrik Waser starteten sie nach der Winterpause wieder voller Elan.

Wer Freude an einer körperlich betonten Sportart hat, gute Kameradschaft unter Gleichalterigen sucht, seine Kraft und das Selbstvertrauen stärken möchte, ist jederzeit bei uns zu einem Schnuppertraining willkommen.

Das Training findet jeweils am Dienstag und Donnerstag von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr in der Schwinghalle Ebnet in Küssnacht statt.

Der Schwingklub Küssnacht freut sich über jeden neuen Jungschwinger.



 

Generalversammlung 2015

Am Samstag, 12. Dezember 2015, fand die 78. Generalversammlung des Schwingklub Küssnacht im Restaurant Widder statt. Präsident Markus Brunner konnte 84 Mitglieder begrüssen.

Die technischen Leiter der Aktiven (Seppi Forster) und der Jungschwinger (Patrik Waser) würdigten die Leistungen ihrer Schützlinge. Vor allem der erstmalige Kranzgewinn von Primin Diener am Schwyzer Kantonalen in Küsnacht und der Doppelzweiggewinn von Patrick Betschart am Eidg. Nachwuchsschwingertag in Aarburg galt es speziell zu erwähnen.

Nach 25jähriger Schwingerkarriere gab der 18fache Kranzgewinner Adrian Forster seinen Rücktritt vom aktiven Schwingsport bekannt. Ebenfalls hängt Philipp Stettler seine Schwinghosen an den Nagel. Er gewann während seiner Aktivzeit 3 Kränze.

Kassiererin Priska Fassbind konnte dank einem erfolgreichen Abschluss des Schwyzer Kant. Schwing- und Älplerfestes in Küssnacht sehr erfreuliche Zahlen präsentieren.

Bruno Hess wurde für sein engagiertes Mitwirken im Schwingklub Küsnacht die Freimitgliedschaftt verliehen.

Eine noch grössere Ehre fiel Leo Arnold zu. Der ehemalige Aktivschwinger und langjährige treue Helfer wurde für seine überdurchschnittlichen Leistungen zum Wohle des Schwingklub Küssnacht zum Ehrenmitglied ernannt.


Freimitglied Bruno Hess und Ehrenmitglied Leo Arnold

 

Der vom Schwingsport zurückgetretene Adi Forster überraschte all seine ehemaligen Trainer mit einem "feinen Präsent" und bedankte sich für die gute Betreuung während seiner Aktivkarriere. V.l.n.r Seppi Forster, Markus Brunner, Adi Forster, Toni Achermann, Hans Pfrunder.

 

Präsident Markus Brunner dankt Kassiererin Priska Fassbind für ihre 20jährige Vorstandsarbeit.

DAS SKS 2015 IST GESCHICHTE

Ein Dankeschön an alle Helfer, Sponsoren und Festbesucher. Der Schwingklub Küssnacht gratuliert Mike Müllestein zum verdienten Festsieg.